Gazelle

Koninklijke Gazelle N.V., besser bekannt unter dem Kürzel Gazelle, ist ein niederländisches Fahrradunternehmen, das 1892 in Dieren gegründet wurde. Die Firma wurde 2011 von der Aktiengesellschaft Pon Holdings übernommen, die die Marke Gazelle mit Sitz in Dieren weiterführt. Durch seine lange Geschichte konnte der Bike Hersteller Gazelle bereits 12 Millionen Fahrräder verkaufen und gilt daher als größte Fahrradfirma der Niederlande. Heute fertigen die mehr als 500 Mitarbeiter in Dieren über 300.000 Zweiräder pro Jahr.

Die Produktpalette der Marke Gazelle umfasst bis heute vor allem Fahrradtypen, die Sie im niederländischen Stadtbild wieder finden: Also vor allem City-Bikes mit gekrümmten Lenkern, bei uns als Hollandrad bekannt, die Gazelle maßgeblich mitbestimmt hat. Das Sortiment umfasst auch weitere Arten von City-Bikes, aber auch Trekking- und Renn-Räder. Diese Kategorien finden sich heute auch im Bereich der Gazelle E-Bikes wieder, mit besonderem Fokus auf City- und Trekking-Ebikes. In diesen beiden Kategorien werden eine Vielzahl verschiedener Modelle angeboten, um die speziellen Bedürfnisse und Geschmäcker der Käufer abzudecken.

Komfort steht im Vordergrund

Die Hollandräder, für die der Hersteller Gazelle internationale Bekanntheit erlangte, werden heute auch mit Motorisierung als E-Variante angeboten. Diese Holland-E-Bikes sehen nicht nur stylisch aus, sondern bieten durch die aufrechte Sitzposition eine angenehme Gewichtverlagerung, bei der Arme und Schultern geschont werden. Die Sitze der Gazelle E-Bikes werden meist von der Marke Selle Royal bezogen. Diese Sitze sind bestens gefedert und überzeugen so nicht nur bei Hollandrädern mit einem prima Sitzkomfort. Die Alltagstauglichkeit der E-Bikes der Marke Gazelle wird durch große Gepäckträger und leistungsstarke Beleuchtungssysteme abgerundet. Mit diesen Features sind alle E-Bikes der Kategorien City und Trekking ausgerüstet.

Die E-Bikes des Herstellers Gazelle sind keineswegs nur gemütliche Stadträder: Durch die Motorisierung mit Bosch-, Shimano- oder Panasonic-Antriebssystemen wird den E-Bikes eine ordentliche Portion Power zugefügt. Außerdem wird bei den meisten Modellen besonders auf das Gewicht geachtet, da dieses für die Agilität und den Einsatz in der Stadt besonders wichtig ist.

Niederländische Fahrradkunst zu fairem Preis

E-Bikes der Marke Gazelle werden Jahr für Jahr von unabhängigen Test-Jurys ausgezeichnet, so zum Beispiel 2018 mit dem German Design Award oder dem Best-Buy Award des AD Bike Test. 2019 gewann das Unternehmen den iF Design Award, sowie den Brand Bicycle Award für das Gazelle C8+ HMB. Die Vielzahl an verschiedenen Ausführungen bietet für nahezu jeden Radler etwas in den Kategorien Trekking und City.

Im Bereich der City-Ebikes überzeugt das Gazelle Arroyo seit Jahren in verschiedenen Varianten, aber auch das Gazelle Paris oder das Gazelle Miss Grace in klassischer Hollandradoptik. Für ausgiebige Touren empfiehlt sich das Gazelle Medeo oder das Gazelle Chamonix als Trekking-E-Bike. Auch einzelne E-Bikes in den Kategorien Lasten-Ebikes und S-Pedelecs sind in den letzten Jahren auf den Markt gekommen. Nahezu alle E-Bikes des Herstellers Gazelle werden im Preisrahmen von 2.000 bis 3.000 Euro angeboten, was in Anbetracht der verbauten Komponenten mehr als fair ist.


Gazelle
Schwalmstraße 301
41238 Mönchengladbach
02161-9183318
info@gazelle.com
https://www.gazelle.de
FAQ
Garantie

Unsere top E-Bikes von Gazelle